Datenschutzerklärung Sepa-Lastschriftmandat

Stand: November 2022

Der Wasserversorgungsverband Wittenhorst bzw. die Wasserwerke Wittenhorst verarbeiten (insbesondere erheben, übermitteln und speichern) Ihre personenbezogenen Daten, wenn Sie dieses Formular ausfüllen.

1. Wer ist für die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten verantwortlich und an wen kann ich mich bei Fragen wenden?

Verantwortlicher für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten ist:
Wasserversorgungsverband Wittenhorst
Ansprechpartner i.V.: Geschäftsführer Kai Stratenwerth
Handwerkerstraße 1
46499 Hamminkeln
E-Mail: verwaltung@wasserwerk-wittenhorst.de

Verantwortliche Stelle ist die natürliche oder juristische Person, die allein oder gemeinsam mit anderen über die Zwecke und Mittel der Verarbeitung von personenbezogenen Daten (z.B. Namen, E-Mail-Adressen o. ä.) entscheidet.

Datenschutzbeauftragte*r:
Die Überwachung der Einhaltung der Datenschutzvorschriften wird durch die/den Datenschutzbeauftragte*n des Wasserversorgungsverbandes Wittenhorst, Handwerkerstraße 1, 46499 Hamminkeln geprüft und überwacht. E-Mail: datenschutz@wasserwerk-wittenhorst.de

Beschwerden über das Vorgehen des Wasserversorgungsverbandes Wittenhorst bzw. der Wasserwerke Wittenhorst in datenschutzrechtlichen Angelegenheiten richten Sie bitte an die Landesbeauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit Nordrhein-Westfalen, Postfach 20 04 44, 40102 Düsseldorf unter Telefonnummer: 0211/38424-0 oder per E-Mail: poststelle@ldi.nrw.de.

2. Zu welchen Zwecken und auf welcher Grundlage erfolgt die Verarbeitung?

Rechtsgrundlage ist die Verordnung (EU) Nr. 260/2012[3] des Europäischen Parlaments und des Rates vom 14. März 2012 zur Festlegung der technischen Vorschriften und der Geschäftsanforderungen für Überweisungen und Lastschriften in Euro und zur Änderung der Verordnung (EG) Nr. 924/2009[4]. Die Gestaltung des SEPA-Mandates bestimmt sich insbesondere nach dem Regelwerk für das SEPA-Basis-Lastschriftverfahren des European Payment Council (EPC). Demnach müssen auf einem SEPA-Mandat unter anderem Name, Adresse, Kontoverbindung und Unterschrift des Kontoinhabers enthalten sein. Zweck ist die Zustimmung des Zahlungspflichtigen zum Einzug einmaliger oder wiederkehrender Zahlungen per SEPA-Lastschrift an die Wasserwerke Wittenhorst und der Auftrag an den eigenen Zahlungsdienstleister zur Einlösung der Zahlung. Die in diesem Zusammenhang zu verarbeitenden personenbezogenen Daten sind zweckgebunden, das heißt, sie werden nur für den Zweck verwendet, für den Sie erhoben worden sind.

3. Erfolgt eine Offenlegung meiner personenbezogenen Daten gegenüber anderen Empfängern?

Die Datenübermittlung vom Wasserversorgungsverband Wittenhorst an die Hausbank zum Zweck der Lastschrifteinlösung erfolgt durch Datenübertragung.

4. Welche Rechte habe ich in Bezug auf die Verarbeitung meiner personenbezogenen Daten?

Auf Ihre Rechte zu Auskunft, Berichtigung, Löschung, Sperrung und Widerspruch bezüglich Ihrer erfassten personenbezogenen Daten wird an dieser Stelle ausdrücklich hingewiesen. Rechtsgrundlage hierfür sind die Art. 13-21 der DSGVO sowie die §§ 47 – 51 DSG NRW. Sie erhalten jederzeit unentgeltlich Auskunft über die von uns gespeicherten personenbezogenen Daten zu Ihrer Person sowie zur Herkunft, dem Empfänger und dem Zweck von Datenerhebung sowie Datenverarbeitung. Außerdem haben Sie das Recht, die Berichtigung, die Sperrung oder Löschung Ihrer Daten zu verlangen. Ausgenommen davon sind Daten, die aufgrund gesetzlicher Vorschriften aufbewahrt oder zur ordnungsgemäßen Geschäftsabwicklung benötigt werden. Für alle Fragen und Anliegen zur Berichtigung, Sperrung oder Löschung von personenbezogenen Daten wenden Sie sich bitte an unsere Datenschutzbeauftragte unter den Kontaktdaten in dieser Information bzw. an die im Impressum genannte Adresse.

5. Für welche Dauer werden meine personenbezogenen Daten gespeichert?

Das SEPA-Mandat erlischt 3 Jahre nach der letzten Nutzung.