Hinweis zur befristeten Umsatzsteuersenkung

Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

mit dem zweiten Corona-Steuerhilfegesetz wurde eine befristete Senkung der Umsatzsteuer von 19 % auf 16 % und von 7 % auf 5 % beschlossen.

Was bedeutet dies nun für Ihre Wassergebühren?

Wasserlieferungen sind Dauerleistungen. Maßgeblich für die Besteuerung ist das Datum der Ablesung. Die diesjährige Jahresablesung wird, wie in den Vorjahren auch, im Herbst durchgeführt. Der komplette Wassergeldbescheid mit Zeitraum vom Herbst 2019 bis Herbst 2020 kann somit mit 5 % Umsatzsteuer besteuert werden. Dies ist für Sie als Kundin bzw. Kunde die günstigste Lösung. Wir führen daher keine Zwischenablesungen und Zwischenabrechnungen durch. Bei den bisher für das Abrechnungsjahr 2020 geforderten Abschlägen sind 7 % Umsatzsteuer hinterlegt. Der nächste Abschlag fällig zum 15.09.2020 wird in der bisher festgesetzten Höhe erfolgen. Der neue Steuersatz von 5 % wird bei der Jahresabrechnung berücksichtigt, sodass eine Verrechnung von der zu viel gezahlten Steuer für die Abschläge 15.03.2020 und 15.06.2020 erfolgt.